Gründungsversammlung vor 90 Jahren - 08.05.1927

Gründungsprotokoll Musikverein Oberrimsingen-Grezhausen.

Einer am 8. Mai 1927 auf dem Bürgersaal des Rathauses Oberrimsingen einberufenen, allgemeinen Versammlung, hatten sich zahlreiche Bürger eingefunden. Die Erschienen Interessenten wurden von Herrn Zollsekretär Schäfer begrüßt und auf die große Bedeutung derselben aufmerksam gemacht.

Mehr…

Eine der wichtigsten Fragen, die Schaffung einer festen Grundlage, durch richtige Organisation des Vereins, wurde bei der hierbei erfolgten Wahl geregelt. Aus der Mitte der Versammlung wurde eine Wahl mit Stimmzetteln gefordert, aber gewisse Fachmänner brachten es dennoch fertig, dass die ganze Vorstandschaft einstimmig gewählt wurde. Für den Musikverein wirkte sich dieses Verfahren gerade nicht fortschrittlich aus.

Es wurden einstimmig gewählt:

1.       Als I. Vorstand: Zollsekretär Schäfer

2.       Als II. Vorstand: Julius Müller

3.       Als Schriftführer Johann Müller

4.       Als Kassierer:

5.       Als Musikwart: Otto Weismann

6.       Als Vereinsdiener: Franz Großkopf

Als Vertreter der passiven Mitglieder im gesamten Vorstande des Musikvereins, wurden als Beiräte gewählt:

1.       August Ott

2.       Georg Zeller

3.       Hugo Selinger

4.       Robert Schillinger

Eine andere wichtige Frage, die Beschaffung des Geldes zur Bezahlung der Instrumente, wurde durch Festlegung einer allgemeinen Sammlung in hiesiger sowie in der Gemeinde Grezhausen geregelt.

Als Musikdirigent wurde vorläufig Herrn Schulze von Hartheim bestellt.

Dem Antrag, in die Gemeindebehörde, zwecks Überlassung des Bürgersaales als Probelokal, wurde entsprochen. Nachdem noch einige kleinere Angelegenheiten erledigt wurden, konnte der erste Vorstand die Gründungsversammlung schließen und dankte für den zahlreichen Besuch.

Da, nach verschiedenen Vorschlägen das Amt als Kassierer nicht besetzt wurde, übernahm der Schriftführer Johann Müller dasselbe. Dass das nun geschaffene Werk unter der Bevölkerung eine große Begeisterung hervorrief, zeigte die Sammlung an den folgenden Zagen nach der Gründungsversammlung. Das Ergebnis zeigte die schöne Summe von 722 RM. Mit dieser Summe konnten die Instrumente bezahlt werden und zugleich bildete sich ein guter und fester Kassenbestand. Ein gutes Fundament für den Musikverein bildeten auch die zahlreich, beigetretenen passiven Mitglieder. Der vorläufig, als Musikdirigent vorgesehene Herrn Schulze nahm am 22. Mai davon Abstand und jetzt begann eine so richtige Jagd nach einem Dirigenten. Verschiedene Kapellmeister wurden namhaft gemacht. Einmal kam Herrn Gutmann von Grunern und hielt eine Probe ab. Dabei wurde, ohne jegliche Notenkenntnis, geblasen, aber diese Handlung bedeutete zweifellos keinen Fortschritt. Deshalb sah sich die Vereinsleitung gezwungen, die Frage des Dirigenten schnellsten zu klären. Höchste Zeit war es, wollte doch auch einmal der junge Verein etwas bieten. Schließlich einigte man sich auf Herrn Schieß von Krozingen und in den darauffolgenden Tagen konnten die Vorstandsmitglieder Julius und Johann Müller die freudige Nachricht von Krozingen bringen, dass Herrn Schieß das Amt übernimmt.

Am 29. Mai fuhren wieder einige Vorstandsmitglieder nach Krozingen zum Quellenfest und erhielten von Herrn Schieß die Zusicherung, dass bald mit den Proben begonnen wurde. Etwas 10 Tage später war die lang und heiß ersehnte erste Probe. In derselben und in den folgenden wurde aber nicht geblasen, sondern Noten gelernt und somit ein gutes Fundament für eine Musik gelegt. Von der Vereinsleitung wurden auch Satzungen festgelegt und später noch gar voll und besser ergänzt.

Im Monat Juli 1927 wurde unser I. Vorstand Herrn Zollsekretär Schäfer nach Freiburg versetzt. Eine Kleine Abschiedsfeier wurde im Gasthaus zum Hirschen abgehalten, wobei Herrn Schäfer den aktiven Musikern ein Fass Bier stifte. In seinen Abschiedsworten forderte der scheitende Vorstand die Musikanten auf zur tatkräftigen Arbeit und großer Einigkeit. Im Namen des Musikvereins sprach Schriftführer Johann Müller Worte des Dankes für die tatkräftige und vorbildliche Arbeit des Vorstandes und betonte u. a. dass man nur durch Kampf zum Sieg kommen kann.

Durch den Wegzug des I. Vorstandes war der Verein verwaist und nur der zielbewussten Arbeit von Herrn Schieß war es zu verdanken, dass der Verein Fortschritte zu verzeichnen hatte. Durch eifriges Proben war es nur möglich, am 2. Juli Vorbereitungen auf das Kirchenfest zu treffen. An diesem Sonntage, umgeben von schwerer Erntearbeit, wurde nachmittags nach Grezhausen marschiert. Unterwegs wurde das Lied „Preiset Lippen“, sowie ein March im Marschieren gelernt. Zahlreiche Neugierige folgten dem Musikverein dorthin. In Grezhausen wurde im „grünen Baum“ eingekehrt, wo wir eben nur das gelernte und wenige bieten konnten. Hier wurde der ganze Verein unentgeltlich bewirtet, wofür Herrn Otter der beste Dank gesagt sei. In heiterer Stimmung ging es von Grezhausen nach hier in den „Löwen“. Große Freude konnte man von den zahlreichen Gesichtern ablesen, als die Musik spielend in das Dorf einzog. Auch im „Löwen“ wurde das wenige vorgetragen und jeder Musiker wurde in dankeswerter Weise mit einer Flasche Bier beschenkt. Nachdem noch nachher im „Hirschen“ eingekehrt wurde, fand der Übungstag seinen Abschluss. In fröhlicher Stimmung und stetem Gedenken an diesen „Training“ gingen die Musikanten auseinander.

Weniger…

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie uns auf unserer neuen Homepage des Musikvereins Oberrimsingen besuchen. Sie finden hier interessante Informationen über unseren Verein. Schauen Sie doch einfach mal rein, was wir so alles unternehmen.

Ein Ziel ist es Sie für unsere Musik zu begeistern. Wir widmen uns der musikalischen Früherziehung, der musikalischen Ausbildung unseren Jugendlichen und der Pflege der traditionellen, konzertanten und modernen Blasmusik.

Kommen Sie doch einfach bei einem unserer nächsten Auftritte vorbei!

Aktuelles

Mittwoch, 24.05.2017
20.00 Uhr Festausschuss-Sitzung Proberaum

Donnerstag, 25.05. 2017
10.00 Uhr Christi Himmelfahrt Gottesdienst am Attilafelsen
- Treffpunkt 9.00 Uhr Attilafelsen/Tuniberg
- Anzugsordnung: schwarze Hose, weißes Hemd

Sonntag, 28.05. 2017
11.30 - 13.30 Uhr Erdbeer- und Spargelfest Schlatt
- Treffpunkt: 10.45 Uhr Hirschgasse/Oberrimsingen
- Anzugsordnung: Weste+Krawatte

Montag, 29.05.2017
20.00 Uhr Musikprobe
- Treffpunkt: 19.45 Uhr Bühne Tuniberghalle

Freitag, 02.06.2017
19.30 Uhr Festbankett

Sonntag, 04.06.2017
Priesterjubiläum und Geburtstag Pfarrer Ehrath

Montag, 05.06.2017
- keine Musikprobe -

Montag, 12.06.2017
20.00 Uhr Musikprobe

Donnerstag, 15.06.2017
Fronleichnam Oberrimsingen

Montag, 19.06.2017
20.00 Uhr Musikprobe

Sonntag, 25.06.2017
Stadtpatrozinium Breisach

Montag, 26.06.2017
20.00 Musikprobe

Montag, 03.07.2017
20.00 Uhr Musikprobe

Samstag, 08.07.2017
9.00 Uhr Aufbauen Schlossparkfest

Montag, 14.07. - Freitag, 14.07.2017
jeweils ab 18.00 Uhr Aufbauen Schlossparkfest

Samstag, 15.07. - Montag, 17.07.2017
Schlossparkfest mit Jubiläumsumzug (16.07.)

Dienstag, 18.07.2017
9.00 Uhr Aufräumen Schlossparkfest

Wetter in Oberrimsingen