Jugend

Eine gute Ausbildung ist die Basis für ein gelingendes Zusammenspiel unter Musizierenden. Und genau deshalb möchten wir Kinder und Jugendliche fördern, und auch die Eltern finanziell unterstützen.

Über den Weg der Ausbildung erlangen die Zöglinge nämlich nicht nur musikalischen Nutzen, sondern erfahren auch Gemeinschaft und Zusammenhalt, entwickeln Teamgeist und lernen, Verantwortung zu übernehmen. Die Entwicklung des Kindes bzw. des Jugendlichen wird außerdem durch die gegenseitige Unterstützung untereinander, der gemeinsamen Zielverfolgung und des gegenseitig respektvollen Umgangs wachsen, sodass die Auszubildenden Selbstbewusstsein, ein Gefühl für Verantwortung und eine Grunddisziplin bekommen.

Spaß am gute Musik machen und die dazugehörige Gemeinschaft. Das sind zwei ausschlaggebenden Dinge, die unseren Verein und unsere Jugendarbeit ausmachen.

Mit einem neuen Konzept unserer Jugendarbeit wollen wir allen Kindern und Jugendlichen eine gemeinschaftliche Ausbildung mit viel Spaß und Freude an der Musik und dem gemeinsamen Musizieren ermöglichen!

Auf unserer neu gestalteten Jugend-Homepage finden Sie alles, was Sie zum Thema Ausbildung wissen sollten. Von den zu erlernenden Instrumenten über die Schritte, welche in der Ausbildung durchlaufen werden, über die Orchesterklasse und Jugendkapelle bis hin zum Finanziellen.

Klicken Sie hier, um auf die neue Website zu gelangen.

Bei Fragen oder Interesse dürfen Sie gerne das Kontaktformular auf unserer Jugend-Homepage verwenden oder hier über den Bereich „Sonstiges -> Kontakt“ uns Ihr Anliegen darlegen.

Egal ob Aktionen, Auftritte oder Informationen. Auf Instagram bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Folgen Sie uns unter jugend_mvo.

Ihre Jugendvorständin:
Inge Federer
eMail: jugend@musikverein-oberrimsingen.de

Ihre Jugendvertreterinnen:
Nadja Steidle und Elena Großkopf

Unser Flyer

Alle Informationen über uns könnt Ihr auf unserem Flyer sehen

Die Entwicklung der Jugendkapelle

Im Jahre 1969 wurde die erste Jugendkapelle des Musikvereins Oberrimsingen gegründet und hatte beim Weihnachtskonzert im selben Jahr ihren ersten Auftritt. Damaliger Dirigent war Alfred Trunz, der gleichzeitig musikalischer Leiter des Gesamtorchesters war.

In den 1970er und 1980er Jahren ruhten die Tätigkeiten der Jugendkapelle, da die jungen Musiker direkt im Hauptorchester spielten.

Beim Weihnachtskonzert am 26.12.1989 trat erstmals wieder eine Gruppe junger Musiker unter der Leitung von Alois Weismann auf. Mit einigen frisch vorgetragenen Kompositionen ernteten die Jungmusiker viel Beifall.

In den Folgejahren bereicherten die Jungmusiker immer wieder mit gelungenen Vorträgen die Konzertprogramme.

Beim Weihnachtskonzert 1994 traten erneut einige Jungmusiker unter der Leitung von Bernhard „Jimmy“ Schwab auf und stellten mit verschiedenen Stücken ihr Können unter Beweis.

An Weihnachten 1995 präsentierten die Zöglinge mit ihrer Ausbilderin Isabella Minardi einen abwechslungsreichen Programmbeitrag zum Konzert.

Auch im Zeitraum von 1998 – 2001 traten die Zöglinge des Musikvereins bei den Weihnachtskonzerten auf und gaben vor den begeisterten Zuhörern in der Tuniberghalle Kostproben ihres Könnens.

Am 26.12.2002 eröffnete die Jugendkapelle, bestehend aus 16 Zöglingen unter der Leitung von Patrick Meyer, erstmalig das Weihnachtskonzert. Im weiteren Verlauf trat auch eine Formation aus Jungmusikern und Mitgliedern der Tanzabteilung im Big-Band-Stil auf. Einstudiert wurde der Konzertbeitrag von Bernhard Schwab, weshalb diese Formation auch unter dem Namen „Jimmys Young Big-Band“ bekannt wurde.

Im folgenden Jahr traten die Jugendlichen beim Weihnachtskonzert unter der Leitung von Helga Würtenberger auf.

Im Jahre 2004 wurde die Jugendkapelle Oberrimsingen neu gegründet und feierte unter ihrem Dirigenten Patrick Meyer eine gelungene Premiere. Bis 2007 wurde die Jugendkapelle durch Patrick Meyer geführt und präsentierte sich nun auch bei anderen Anlässen, wie z. B. beim Schlosspark-Fest in Oberrimsingen, beim Frühlingsfest oder beim Weihnachtsmarkt in Breisach.

Ab 2008 leitete Werner Erhart, der Dirigent der Gesamtkapelle, die Jugendkapelle und trat mit ihnen am 14.12.2008 beim Kirchenkozert in der Oberrimsinger Pfarrkirche erstmalig auf.

Im folgenden Jahr feierte Patrick Meyer ein Comeback, als er die Jugendkapelle beim Adventskonzert als Krankeitsvertretung für Werner Erhart dirigierte. In den Jahren 2010 bis 2011 übernahm Werner Erhart wieder die Leitung der „Juka“. Aufgrund des Generationswechsels wurde die Schar der Jugendlichen immer kleiner und die Arbeit der Jugendkapelle Oberrimsingen geriet ins Stocken. So beschloss man 2012, zusammen mit den Jugendlichen der Trachtenkapelle Niederrimsingen eine gemeinsame Jugendkapelle zu gründen. Die Juka Rimsingen war geboren. Den Dirigentenstab übernahm Fabian Brugger.

Die Juka feiert seitdem musikalische Erfolge und nahm auch an einem Wertungsspiel mit sehr großem Erfolg teil. Regelmäßig tritt die Juka im Vorprogramm beim Wunsch-, Advents- oder Kirchenkonzert des Musikvereins Oberrimsingen sowie beim Schlossparkfest und den Veranstaltungen der Trachtenkapelle Niederrimsingen auf. Darüber hinaus spielt die Juka Unterhaltungskonzerte bei verschiedenen Veranstaltungen in der Region.

Beim Wunschkonzert 2017 kündigte Fabian Brugger an, seinen Dirigentenstab an jüngere Hände weiterzureichen. Als Nachfolgerin konnte Julia Neetzow, eine ehemalige Musikerin aus der Jugendkapelle Rimsingen, gewonnen werden.